Benutzungsregeln für das Jugendgästehaus Bergneustadt

1. Allgemeines

1.1 Die Aufgabe in dieser Einrichtung ist vorwiegend die Beherbergung von Gruppen aus den Bereichen Kirche, Sport und offener Jugendarbeit.
1.2 Die Einrichtung dient der Gemeinschaft und Begegnung.
1.3 Der Schutz der Umwelt und die Schonung der natürlichen Ressourcen ist ein
wesentlicher Bestandteil unserer Arbeit hier im Haus.
1.4 Die Einrichtung ist auch für Lehrgänge und Tagungen geeignet.
1.5 Die Mithilfe unserer Gäste garantiert ein gutes Preis- / Leistungsverhältnis.

2. Aufnahme

2.1 Grundlage für die Aufnahme ist die Anerkennung der Benutzungsregeln dieses Jugendgästehauses, sowie der Regeln für die Hausgemeinschaft, deren Kenntnis mit der Unterschrift auf der Reservierung bestätigt wird. Der Leiter hat alle seine Teilnehmer diesbezüglich zu informieren.
2.2 Einzelgäste werden nur kurzfristig und nach Absprache aufgenommen.
2.3 Punkt 2.1 gilt auch ohne Unterschrift für alle Gäste (öffentlicher Aushang im Haus).
2.4 Gruppen werden aufgenommen, wenn sie von mindestens einer verantwortlichen Person (bei gemischten Gruppen möglichst von einer Leiterin und einem Leiter) begleitet werden. Die Begleitpersonen müssen volljährig sein und in der Einrichtung übernachten.
2.5 Die Aufnahme aller Gäste bedarf der vorherigen zeitlichen Absprache mit der Hausleitung.
2.6 Gäste, die unter Alkohol- oder Drogeneinfluss stehen werden von der Aufnahme ausgeschlossen.
2.7 Kraftfahrzeuge dürfen auf dem Grundstück nur auf den dafür gekennzeichneten Flächen abgestellt werden. Für die Haftung gilt Abs. 8

3. Anmeldung

3.1 Die Gäste melden sich zunächst unverbindlich telefonisch, per Post oder Email an.
3.2 Sie erhalten dann einen Vertrag, der per Post zurückgesandt werden muss.
3.3 Die schriftliche Anmeldung muss folgende Angaben enthalten: Name, Anschrift, Datum der An- und Abreise und die voraussichtliche Gästezahl.
3.4 Der Eingang der Anmeldung wird schriftlich bestätigt und ist für uns nur dann verbindlich, wenn die Anzahlungen auch fristgerecht eingegangen ist.

4. Bezahlung

4.1 Einzelgäste zahlen bei der Ankunft, sofern nichts anderes vereinbart wird.
4.2 Gruppen leisten eine Anzahlung in Höhe von 25 % der voraussichtlichen Kosten innerhalb von 14 Tagen nach Zusendung der schriftlichen Buchungsbestätigung, weitere 50 % bis 4 Wochen vor der Anreise und den Rest in bar bei der Abreise.

5. Absagen

5.1 Einzelgäste mit einer Aufenthaltsdauer von einem Tag können telefonisch absagen. Die Absage muss am Vortag der Anreise bis 18.00 Uhr erfolgen.
5.2 Angemeldete Gruppen müssen schriftlich absagen. Die Absage muss mindestens 3 Monate vor der Anreise bei der Hausleitung eingegangen sein. Bei Aufenthalten während der Ferienzeit muss die Abmeldung 6 Monate vor dem Aufenthaltsbeginn vorliegen, ausgenommen hiervon sind Wochenendbelegungen.
5.3 Absagen durch die Hausleitung müssen gegenüber angemeldeten Gästen mindestens 4 Wochen, bei Aufenthalten von mehr als 6 Nächten mindestens 3 Monate vor dem Anreisetag erfolgen. Ausnahme hiervon ist höhere Gewalt. Die Hausleitung ist dann bemüht, den betroffenen Gästen anderweitig eine Unterkunft zu beschaffen.

6. Ausfallzahlung

6.1 Wenn die Absagefristen nicht eingehalten werden oder zwischen der Zahl der angemeldeten und der angereisten Personen eine Minderung um 10 % oder mehr eintritt, so sind je Person und Tag als Entschädigung 50 % aller vereinbarten Leistungen zu zahlen.
6.2 Die Anzahlung in Höhe von 25 % ist auch bei rechtzeitiger Abmeldung als Entschädigung fällig.
6.3 Auf die Entschädigung kann ganz oder teilweise verzichtet, bzw. diese erstattet werden, wenn die gebuchten Übernachtungen von einer anderen Gruppe in Anspruch genommen werden.
6.4 Im Fall einer Absage durch die Hausleitung werden alle bereits geleisteten Anzahlungen erstattet.

7. Preise

7.1 Die Höhe der Übernachtungspreise und der sonstigen Leistungen sind der jeweils gültigen Preisliste zu entnehmen. Diese wird mit dem Reservierungsvertrag übersandt. Sie befindet sich für Einzelgäste auch im Aushang im Haus.

8. Haftung

8.1 Wer Schaden an Gebäude und/oder Inventar verursacht, wird im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen zum Ersatz herangezogen, (Erziehungsberechtigte und Veranstalter eingeschlossen). Falls der Verursacher nicht ermittelt wird haftet in jedem Fall der Veranstalter.
8.2 Eine Haftung für den Verlust, Diebstahl oder die Beschädigung von Wertgegenstände in der Einrichtung wird nur übernommen, wenn diese der Hausleitung ausdrücklich zur Verwahrung gegeben wurden. Es gelten insofern die gesetzlichen Bestimmungen.
8.3 Für Kraftfahrzeuge (einschließlich Inhalt) und Fahrräder (einschließlich Zubehör), die auf dem Gelände abgestellt werden, wird keine Haftung übernommen.
8.4 Für Zelte und deren Ausstattung wird ebenfalls keine Haftung übernommen.
8.5 Der Veranstalter schließt für die Dauer des Aufenthaltes eine entsprechende Versicherung zur Abdeckung möglicher Schäden gegenüber dem Vermieter ab. Geschieht dies nicht, so haftet der Veranstalter, dessen Leiter, sowie die vertretungsberechtigten Personen persönlich. Da die Regeln öffentlich im Haus
aushängen gilt dies auch ohne Unterschrift der Leiter.
8.6 Die ausgehändigten Schlüssel gehören zu einer Schließanlage. Bei Verlust
müssen ggf. auch mehrere Zylinder erneuert werden.

Freundeskreis Jugendgästehaus Bergneustadt e.V. - Schöne Aussicht 45 - 51702 Bergneustadt